Der Obermarkt -Vom Kornmarkt zum Görlitzer Paradeplatz

Auf Lager
innerhalb 3 Tagen lieferbar

Alter Preis 12,90 €
9,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Der Obermarkt - Neue StadtBILD-Schriftenreihe Teil III

Der Obermarkt in Görlitz teilte das Los vieler Stadtanlagen des Mittelalters. Nur wenige jahrhundertealte Bauwerke überstanden die Katastrophen und Eingriffe nachfolgender Perioden. Von der Frühzeit zeugen hier noch der Reichenbacher Turm, die ehemalige Klosterkirche und das Renaissancehaus mit dem Schwibbogen. Der Stadtbrand von 1717 vernichtete die alte Nordseite. In dem all-gemeinen Bemühen um Modernisierung im 19.Jahrhundert führten Durchbrüche und Abrisse zu einem veränderten Platzbild. Trotz seiner etwas unregelmäßigen Fassadenfluchten und einiger erhaltener Wohnbauten des Barock empfindet man den Obermarkt heute als Gründerzeitplatz; die angrenzenden Plätze (Klosterplatz, Demianiplatz) verstärken diesen Eindruck noch. Die Platzanlage wirkt heute großzügig, weiträumig und gut überschaubar. Ostwärts kommen Brüderstraße und Schönhof, Kirchturm und Rathausturm sofort in den Blick, wenn die Touristengruppen zur Altstadt unterwegs sind, und kehren sie zu ihren Bussen zurück, sind Kaisertrutz und Reichenbacher Turm unverwechselbare Richtpunkte. So wurde der Obermarkt zum einladenden Vorhof der schmuck herausgeputzten Altstadt.
Auch dieser Platz durchlebte Glanzzeiten und Tiefen. Mittelalterliche Fernhändler mit ihren Wagenkolonnen, reges Treiben bei Korn- und Holzmärkten, Durchmärsche von Militär aus vieler Herren Länder, Volksfeste, Theaterauf-führungen und Paraden waren hier zu erleben. An Wendepunkten der Stadtgeschichte be-kundeten Zehntausende von Einwohnern ihren politischen Willen, äußerten Unmut und zu-gleich Gestaltungskraft. Kaiser und Könige, Präsidenten und Regierungschefs ernteten Jubel, gelegentlich auch Flüche. Sogar einige beliebte Sagen verbinden sich mit dem Obermarkt.
In diesem 3. Band unserer neuen Serie über Görlitzer Straßen und Plätze des 19. und 20. Jahrhunderts wird der Leser Vertrautes und Neues über Bauwerke und Persönlichkeiten, Alltag und Aufbegehren erfahren. Zahlreiche Abbildungen erleichtern die vielseitige Information. Die Geschichte des Obermarktes zeigt das Spannungsfeld zwischen Erhaltung und Modernisierung im Stadtbau. Im Gesamt-bild des Stadtzentrums behauptet er seinen hohen Rang. Eine Begegnung mit seiner Vergangenheit ist unterhaltsam und lehrreich. 

Diese Kategorie durchsuchen: Bücher